Grundsätzliche Vorgangsweise

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

 


Grundsätzliche Vorgangsweise bei der Einführung von Datenschutz

In einer Bestandsaufnahme wird der Datenschutzbeauftragte Vorhandenes erfassen, Bedarf abschätzen und Risiken bewerten. Abhängig von Vorarbeiten Ihres Unternehmes wird der DSB dann auf die Erstellung, bzw. Aktualisierung eines grundlegenden Datenschutzkonzeptes hinwirken.

In dieser initialen Phase arbeitet der Datenschutzbeauftragte eng mit den Repräsentanten der Fachabteilungen zusammen. Aus diesem Datenschutzkonzept werden die Datenschutzrichtlinen und die Einzelaktivitäten für die verschiedenen Fachbereiche Ihres Unternehmens abgeleitet.

Für die erfolgreiche Umsetzung der Datenschutzrichtlinien ist es unabdingbar, dass Sie als Unternehmer hinter diesem Konzept stehen, und Kraft Ihrer Autorität die Umsetzung unterstützen.

Nach der erfolgreichen Umsetzung der Datenschutzrichtlinien reduziert sich die Aktivität des Datenschutzbeauftragten auf eine begleitende und kontrollierende Rolle. Typischerweise werden in dieser Phase neue oder geänderte Verfahren datenschutzrechtlich bewertet, und die Einhaltung der Datenschutzrichtlinien stichprobenartig überprüft.