Datenschutz

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken


Was schützt der Datenschutz? 

Es ist naheliegend zu sagen, daß Datenschutz in erster Linie Daten schützt. Zweifellos ist das richtig, dennoch, im Mittelpunkt des Datenschutzes ist der Mensch.

Präziser: Das Grundrecht des Menschen, grundsätzlich selbst darüber zu bestimmen, wer welche Informationen über ihn zu welchen Zwecken erhält (informationelles Selbstbestimmungsrecht).

Das Bundesdatenschutzgesetz präzisiert deswegen die Anwendbarkeit der datenschutzrechtlichen Vorschriften auf den Umgang mit personenbezogenen Daten. Und anders als in den meisten anderen Rechtsgebieten gilt im Datenschutz der Erlaubnisvorbehalt. Das heißt, daß jegliche Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten ausschließlich auf der gesetzlichen Grundlage von Rechtsvorschriften erfolgen darf.


Was tut der Datenschutz für Ihre Unternehmensdaten?

Für die Gewährleistung des Schutzes von personenbezogene Daten verlangt der Gesetzgeber nicht nur die Einhaltung der Rechtsvorschriften, die die Zulässigkeit der Verarbeitung personenbezogener Daten überhaupt erst ermöglichen. Er verlangt auch angemessene technische und organistorische Maßnahmen, damit zu jedem Zeitpunkt der Erhebung, Verarbeitung und Speicherung die Integrität, Vertraulichkeit und Verfügbarkeit der Daten gewährleistet ist. Dafür sind von der verantwortlichen Stelle (als Unternehmer oder Geschäftsführer sind Sie die verantwortliche Stelle!) Prozesse mit bestimmten Kontrollzielen einzuführen. Damit wird der Datenschutz durch Datensicherheit um eine entscheidende Komponente erweitert.
In der Praxis stellt sich meistens heraus, daß Unternehmen diese Prozesse bereits zum Schutz der Unternehmensdaten eingeführt haben. Hierbei gilt, salopp gesagt: Je besser Ihr Unternehmen die Unternehmensdaten schützen kann, desto leichter sind die Kontrollprozesse mit den Zielen des Datenschutzes zu ergänzen.
Sollte Ihr Unternehmen im Bereich des Schutzes der Unternehmensdaten Nachholbedarf haben, profitieren Sie vom Datenschutz durch gesetzliche Vorgaben, die in die Richtung von IT Sicherheitsmanagement, Verfügbarkeitsmanagement, Zutritts- und Zugriffsmanagement und Wiederherstellungsmanagement zielen, und damit auch die Sicherheit Ihrer Unternehmensdaten entscheidend verbessern können.